Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt
Gefördert aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE)
Finanziert aus Mitteln des EFRE Förderperiode 2016 bis 2021/2022 bis 2027
Finanziert mit Mitteln des Freistaates Thüringen
Finanziert aus Mitteln des Freistaates Thüringen (TMUEN)
Ein Projekt der Aktion Fluss
Ein Projekt der Aktion Fluss

Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit an der Hasel, Suhl-Heinrichs, HA51

Baulich fertiggestellt im Jahr 2020

Daten

Ortsangabe:

Suhl, Heinrichs

Gewässer:

Hasel

Wasserkörper/Risikogebiet:

Obere Hasel

Flussgebietseinheit:

 

Weser

Maßnahmentyp:

69_01

Bezeichnung der Maßnahme:

Herstellen der Durchgängigkeit

Maßnahmen-ID:

 

9881

Umsetzungszeitraum:

10/2019 - 03/2020

Kosten der Maßnahme:

291.000 € (Planung & Bau)

Träger:

Freistaat Thüringen
Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)

Finanzierung:

EFRE, LHH

 

Absturz HA 51 vor dem Umbau vergrößerte Ansicht
Absturz HA 51 vor dem Umbau, Foto: TLUBN
Sohlengleite kurz nach Fertigstellung vergrößerte Ansicht
Sohlengleite kurz nach Fertigstellung, Foto: TLUBN

Veranlassung

Das Querbauwerk HA 51 stellte ein Wanderhindernis für die örtliche Fischfauna dar und wirkte bei höheren Abflüssen als Abflusshindernis.

Zielstellung

Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit im Rahmen der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie und Verbesserung der Abflusssituation sowie ökologische Aufwertung.

Umsetzung

Im Rahmen einer Variantenuntersuchung wurde der Um– bzw. Rückbau des Bauwerkes untersucht. Die baulich umgesetzte Vorzugsvariante bestand aus einem vollständigen Rückbau des Absturzes, der Ufermauern und der Sohlbefestigung sowie der Errichtung einer Sohlengleite. Das Gewässer wurde neu trassiert und die Laufkrümmung verbessert.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: