Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt
Gefördert aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE)
Finanziert aus Mitteln des EFRE Förderperiode 2016 bis 2021/2022 bis 2027
Finanziert aus Mitteln der Bundesrepublik Deutschland, Gemeinschafsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK)
Finanziert aus Mitteln der Bundesrepublik Deutschland
Finanziert mit Mitteln des Freistaates Thüringen
Finanziert aus Mitteln des Freistaates Thüringen (TMUEN)
Ein Projekt der Aktion Fluss
Ein Projekt der Aktion Fluss

Gera, Erfurt, Rückbau Wehr Gispersleben

Baulich fertiggestellt im Jahr 2017

Daten

Ortsangabe:

Stadt Erfurt

Gewässer:

Gera

Wasserkörper/Risikogebiet:

Untere Grea

Flussgebietseinheit:

 

Elbe

Maßnahmentyp:

69_01

Bezeichnung der Maßnahme:

Herstellen der Durchgängigkeit

Maßnahmen-ID:

 

3163

Umsetzungszeitraum:

2016 - 2017 (Bau)

Kosten der Maßnahme:

4,96 Mio € (Planung & Bau)

Träger:

Freistaat Thüringen, Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)

Finanzierung:

EFRE, GAK, LHH

 

Gewässerabschnitt am ehemaligen Wehrstandort vergrößerte Ansicht
Gewässerabschnitt am ehemaligen Wehrstandort, Foto: TLUBN
Neue Flussschlinge vergrößerte Ansicht
Neue Flussschlinge, Foto: TLUBN

Veranlassung

Das Wehr Gispersleben besaß keine wasserbauliche Funktion mehr. Der ca. 3 m hohe Absturz am Wehr stellte ein unüberwindbares Wanderhindernis für die aquatischen Lebewesen dar.

Zielstellung

Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit für aquatische Lebewesen sowie Verbesserung der Gewässerstruktur.

Umsetzung

Die nicht mehr benötigte Wehranlage wurde vollständig abgerissen und die Gera auf einer Länge von mehr als 300 m umgestaltet. Dafür wurde auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände eine Flussschlinge angelegt. Mit der Herstellung des neuen Gewässerprofils erfolgte eine Abflachung der Uferbereiche. Der bestehende Höhenunterschied wird nun über ein Raugerinne abgebaut. Mit Umsetzung der Maßnahme wurde neben der Herstellung der Durchgängigkeit auch eine deutliche Aufwertung der Gewässerstruktur und der Erlebbarkeit der Gera im Stadtbereich Erfurt geschaffen.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: