Qualitätsmanagement

 

Die Prüfergebnisse aus dem Bereich Umweltanalytik bilden eine wichtige Grundlage für ökologische, wirtschaftliche und politische Entscheidungen im Umweltbereich. Deshalb ist es wichtig richtige, präzise und nachvollziehbare Ergebnisse zu generieren, was durch das Qualitätsmanagement gewährleistet wird.
Hierfür werden alle Prozesse, von der Probenahme über die analytischen Untersuchungen bis zur Erstellung der Prüfberichte, berücksichtigt
Das Ziel einer ständigen Verbesserung des Qualitätsniveaus lässt sich nur mit einem funktionierenden und vor allem „gelebten“ Qualitätsmanagement erreichen, welches die Anforderungen der DIN EN ISO 17025 erfüllt. Wichtige Instrumente hierfür sind:

  • Teilnahme an Ringversuchen
  • Interne Audits
  • Kontrollkarten
  • Externe Audits im Rahmen der Kompetenzfeststellung

Als staatliches Labor wird die Einhaltung und Umsetzung der Forderungen der DIN EN ISO 17025 im Rahmen der Gegenseitigen Kompetenzfeststellung gemäß der "Verwaltungsvereinbarung über den Kompetenznachweis und die Notifizierung von Prüflaboratorien oder Messstellen im gesetzlich geregelten Umweltbereich" (beschlossen von der 22. ACK am 03./04.11.1998 und der 51. UMK am 19./20.11.1998) sichergestellt.

Zertifikat zur Kompetenzfeststellung (2018).
Zertifikat zur Kompetenzfeststellung (2018).

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: