Vortrag: Wölfe in Thüringen – Biologie, Monitoring, Herdenschutz

19/2019

Seit Mai 2014 ist im Gebiet um Ohrdruf eine Wölfin ansässig. Thüringen, umgeben von wolfreichen Bundesländern wie Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Sachsen, ist Wolfserwartungsland. Die Rückkehr von großen Beutegreifern ist mit zahlreichen Aufgaben verknüpft. Aus diesem Grund steht das konfliktarme Miteinander von Mensch und Wolf im Fokus.

Das TLUBN informiert in dieser Veranstaltung über die Biologie und die Verbreitung des Wolfes sowie über die Grundlagen des Wolfsmonitorings und der Rissbegutachtung. Weiterhin sollen Hinweise zum Umgang mit dem Wolf vor dem Hintergrund der Weidetierhaltung gegeben werden.


Schwerpunkte:
Biologie und Vorkommen
Wolfsmonitoring allgemein und in Thüringen
Schutz von Nutztieren vor Übergriffen
Rissbegutachtung

Zielgruppen:
interessierte Öffentlichkeit
Natura 2000-Stationen
Naturschutzbehörden
Nutztierhalter
Jäger
Waldeigentümer

Termine:
12.03.2019
28.03.2019
07.05.2019
23.05.2019

Ort:

12.03.2019
Gemeindehaus „Die gute Stube“ Erdmannsdorf, Rodaer – Str. 29,
07646 Lippersdorf- Erdmannsdorf

28.03.2019
Hotel „Zur Hoffnung“, Neuer Weg 34, 99735 Werther
(bei Nordhausen)

07.05.2019
Rittergut Nickelsdorf, Nickelsdorf 1, 07613 Crossen

23.05.2019
Hotel „Reussischer Hof“, Gößnitzer Str. 14, 04626 Schmölln

Veranstalter:  TLUBN in Zusammenarbeit mit den Natura 2000-Stationen

Leitung:
Frau Jeß, TLUBN
Herr Müller, TLUBN

Teilnahmebetrag:  entfällt

Anmeldung bis:  jeweils 2 Wochen vor den Veranstaltungen

Bemerkungen:
Die Vortragsveranstaltung mit anschließender Diskussion findet als Abendveranstaltung statt. Beginn ist jeweils 19:00 Uhr.

    

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: