Workshop mit Exkursion: Kartierungstreffen Libellen

10/2019

Libellen stehen seit vielen Jahren im Fokus des Naturschutzes, sei es wegen ihres Schutzes, der interessanten Lebensweise oder als Indikatoren für den Zustand der Natur. Ein Arbeitskreis Libellen Thüringen hat sich der Erfassung dieser Arten verschrieben. Die Kartierungstreffen sollen als offene Veranstaltungen dazu dienen, Erfahrungen auszutauschen, Kartierungslücken zu schließen und Interessierte mit der Erfassung dieser Tiere vertraut zu machen.

Libellenkartierungen stellen wichtige Datenquellen für den Naturschutz dar. Diese sind eine wesentliche Basis für die Erfüllung der Aufgaben zur Erhaltung der Biodiversität. Ständig zu aktualisierende Datenbestände haben wachsende Bedeutung bei der Flächenbewertung, für die Eingriffsregelung und für die Landschaftspflege.

Wichtig für die Qualität der Daten sind genaue Artenkenntnis, Kenntnis der Lebensweise / Habitatansprüche und der Aktivitätszeiten der Arten, die Anfertigung wissenschaftlicher Belege und die Bewertung der Bodenständigkeit von Vorkommen sowie eine klare und umfassende Dokumentation der Beobachtungen.

In einer ganztägigen Exkursion mit nachfolgender Auswertung sollen die verschiedenen Aspekte solider Datenerhebung in der Praxis ausgeführt werden. Arten und ihre Lebensraumansprüche werden vorgestellt.


Schwerpunkte:
Mindestanforderungen an faunistische Kartierungen
Methodik der Libellenkartierung
Artenkenntnisse
Fundort-Dokumentation und wissenschaftliche Belege

Zielgruppen:
Naturschutzbehörden
Biologen
Landschaftsplaner
Naturinteressierte

Termin:  06.06.2019

Ort:  Crawinkel, genauer Treffpunkt wird noch bekannt gegeben

Veranstalter:  TLUBN

Leitung:  Herr Uwe Müller, TLUBN

Teilnahmebetrag:  10,00 €*

Anmeldung bis:  23.05.2019

Bemerkungen:
* Die Veranstaltung ist kostenfrei für:

  • Mitarbeiter der unteren Naturschutzbehörden in Thüringen
  • ehrenamtliche Mitarbeiter des Naturschutzes, wenn sie Mitglied einer nach Naturschutzrecht anerkannten Vereinigung sind
  • Mitglieder von Beiräten gemäß §§ 39 und 40 ThürNatG
  • zertifizierte Natur- und Landschaftsführer sowie Lehrgangsteilnehmer
  • Mitarbeiter der Natura 2000-Stationen sowie deren Träger und Mitarbeiter des Kompetenzzentrums Natura 2000-Stationen
  • Mitglieder des AK Libellen

Die Mitgliedschaft im Verein oder im Beirat ist mit der Anmeldung schriftlich nachzuweisen.
Die Anmeldung beim TLUBN über den Verein bzw. über die Naturschutzbehörde gilt als Nachweis.
Anmeldungen ohne Mitgliedsnachweis sind kostenpflichtig.

    

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: