Workshop: Einführung in die Kartierung von Biotop- und FFH-Lebensraumtypen in Thüringen

07/2019

Im Jahr 2013 wurde der 1. Durchgang der 1996 begonnenen landesweiten Offenland-Biotopkartierung abgeschlossen. 2017 begann ein neuer Durchgang zur Kartierung der gesetzlich geschützten Biotope und FFH-Lebensraumtypen, die „OBK 2.0“. In dem Workshop sollen vor allem Kartierer sowie Anwender der Daten in der außerhalb der FFH-Gebiete angewandten Kartiermethodik, zu der auch überarbeitete Kartieranleitungen gehören, geschult werden.


Schwerpunkte:
Erläuterungen zu und Anwendung der Anleitung für die Offenland-Biotopkartierung sowie des LRT-Kartier- und Bewertungsschlüssels in Thüringen
Nutzung der verschiedenen weiteren Arbeitsmaterialien wie Erfassungsbögen und Geländekarten
Übung der Ansprache verschiedener Biotope im Gelände
praktische Anwendung der Arbeitsmaterialen

Zielgruppen:
beteiligte Kartierer
Naturschutzbehörden
Planungsbüros
ehrenamtlich an der Biotopkartierung Interessierte

Termin:  29.04.2019 – 30.04.2019

Ort:  Weimar, Außenstelle des TLUBN, Harry-Graf-Kessler-Str. 1, Beratungsraum 3614

Veranstalter:  TLUBN

Leitung: 
Herr Dr. Korsch, TLUBN
Herr Lauser, IVL Thüringen

Teilnahmebetrag:  entfällt

Anmeldung bis:  10.04.2019

Bemerkungen:
Um ein effektives Arbeiten zu ermöglichen, ist die Zahl der Teilnehmer auf 25 Personen begrenzt. Mitarbeiter der „OBK 2.0“ und der unteren Naturschutzbehörden können bevorzugt teilnehmen.
Die Teilnahme ist nur mit der bestätigten Anmeldung möglich.

    

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: