Seminar mit Exkursion: Temporärer Amphibienschutz an Straßen und Betreuung von Amphibienschutzeinrichtungen

02/2019

Amphibien legen im Frühjahr teilweise erhebliche Strecken zurück, um von ihren Winterquartieren zu den Laichgewässern zu gelangen. Auf dem Wege dahin müssen sie in unserer heutigen Kulturlandschaft immer häufiger Straßen queren. Wenn keine stationären Amphibienschutzeinrichtungen ihre Wanderwege sichern, ist die Installation und Betreuung von temporären Amphibienschutzeinrichtungen notwendig, um die Auswirkungen auf die ohnehin durch Lebensraumzerstörung beeinträchtigten Populationen zu vermindern. Mit dieser Veranstaltung werden theoretische Grundlagen zum Thema Amphibienschutz an temporären Amphibienschutzeinrichtungen vermittelt. Dabei wird auf die in Thüringen an den Zäunen häufigen Amphibienarten gezielt eingegangen. Anhand von Praxisbeispielen werden direkt an Amphibienschutzeinrichtungen Hinweise für die Aufstellung von Anlagen und deren ehrenamtlichen Betreuung gegeben.


Schwerpunkte:
Grundlagen des Amphibienschutzes
Vorstellung von relevanten Arten
Bedeutung von Amphibienschutzeinrichtungen für den Artenschutz
Hinweise für die ehrenamtliche Betreuung

Zielgruppen:
ehrenamtliche Amphibienzaunbetreuer
interessierte Bürger
Naturschutzbeiräte und -beauftragte
Naturschutzbehörden
Vereine und Verbände
Natura 2000-Stationen

Termin:  23.02.2019

Ort:  Hotel Reussischer Hof in Schmölln

Veranstalter:  TLUBN in Kooperation mit Amphibien- und Reptilienschutz Thüringen (ART) e. V.

Leitung:  Frau Rothgänger, TLUBN

Teilnahmebetrag:  10,00 €*

Anmeldung bis:  08.02.2019

Bemerkungen:
* Die Veranstaltung ist kostenfrei für:

  • ehrenamtliche Amphibienzaunbetreuer
  • Mitglieder des Amphibien- und Reptilienschutz Thüringen (ART) e. V.
  • Mitarbeiter der unteren Naturschutzbehörden in Thüringen
  • ehrenamtliche Mitarbeiter des Naturschutzes, wenn sie Mitglied einer nach Naturschutzrecht anerkannten Vereinigung sind
  • Mitglieder von Beiräten gemäß §§ 39 und 40 ThürNatG
  • zertifizierte Natur- und Landschaftsführer sowie Lehrgangsteilnehmer
  • Mitarbeiter der Natura 2000-Stationen sowie deren Träger

Die Mitgliedschaft im Verein oder im Beirat ist mit der Anmeldung schriftlich nachzuweisen.
Die Anmeldung beim TLUBN über den Verein bzw. über die Naturschutzbehörde gilt als Nachweis.
Anmeldungen ohne Mitgliedsnachweis sind kostenpflichtig.

    

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: