Informationsveranstaltung Hochwassermarken in Thüringen

01/2019

„Hochwassermarken helfen uns zu verstehen, warum wir in unseren Bemühungen zur Hochwasservorsorge nicht nachlassen dürfen. Sie geben nicht nur nützliche Hinweise für die Rekonstruktion der zurückliegenden Ereignisse, sondern mahnen uns auch, das heute vielleicht Unvorstellbare in unsere Planungen und Vorhaben einzubeziehen.“ So beginnt das Vorwort einer Publikation „Hochwassermarken in Thüringen“ aus dem November 2009. Die in den folgenden Jahren eingetretenen Hochwasser und das gestiegene öffentliche Interesse an dieser Thematik haben dazu geführt, dass dieses Heft eine vollständig überarbeitete Neuauflage erfahren hat. Die Publikation reiht sich jetzt unter dem Titel „Hochwasser in Thüringen - Hochwassermarken, Gedenksteine und Erinnerungsorte“ in weitere Veröffentlichungen der TLUBN zum Thema „Hochwasser“ ein. So waren in den vergangenen Jahren bereits die Bände „Hochwasser in Thüringen - Texte, Karten und Bilddokumente“ (Schriftenreihe 111) und „Hochwasser in Thüringen – Ursachen, Verlauf und Schäden extremer Abflussereignisse“ (Schriftenreihe 113) erschienen.

In der Veranstaltung wird die Neuauflage der „Hochwassermarken in Thüringen“ vorgestellt und über Arbeiten in den Thüringer Nachbarländern zu diesem Thema berichtet.

Am Ende der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, sowohl das neue Hochwassermarken-Buch als auch weitere TLUBN-Veröffentlichungen zur Hochwasserthematik, darunter die 2015 vorgelegte Schrift „Hochwasser in Thüringen - Texte, Karten und Bilddokumente (1500-2013)“, käuflich zu erwerben.


Schwerpunkte:
Hochwasservorsorge und -bewusstsein
katastrophale Hochwasser in Thüringen
Hochwassermarken

Zielgruppen:
interessierte Bürger
Behörden
Vereine und Verbände
Initiativen aus den Bereichen Wasserwirtschaft, Denkmalschutz und Heimatpflege

Termin:  05.02.2019

Ort:  TLUBN Jena, Tagungsraum 1a

Veranstalter:  TLUBN

Leitung:
Herr Dr. Haupt, Herr Spanknebel, TLUBN
Herr Dr. Deutsch, Büro Deutsch Erfurt

Teilnahmebetrag:  entfällt

Anmeldung bis:  31.01.2019

    

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: