Aktuelle Publikation des TLUBN LNT Heft 4/2020 „Käfer in Thüringen – Geheimnisvolle Vielfalt“ erschienen


Titelseite LNT 4/2020

Der 2020er-Jahrgang der TLUBN-Zeitschriftenreihe „Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ (LNT) wird komplettiert mit dem Sonderheft „Käfer in Thüringen – Geheimnisvolle Vielfalt“.

Es rückt mit seinen zwölf Beiträgen von Andreas Weigel, Frank Fritzlar, Timo Förster, Andreas Lux und Ronald Bellstedt eine Tiergruppe in den Mittelpunkt, die von enormer Bedeutung für den Naturschutz und für unsere Ökosysteme ist.
Ihre Vielfalt und Artenzahl sucht ihresgleichen: Allein in Thüringen sind Vorkommen von mehr als 5.000 Käferarten belegt. Einen Überblick dazu liefert der Auftaktbeitrag.

Dass diese Vielfalt ernsthaft gefährdet ist, zeigen die darauf folgenden Beiträge zu den gefährdeten, geschützten und streng geschützten Käferarten Thüringens.
Sie beschreiben u. a. Aussehen, Vorkommen und Lebensweise und plädieren eindringlich dafür, den Schutz der Käfer-Lebensräume bei allen Nutzungen und Planungen noch besser zu berücksichtigen – damit Sandlaufkäfer, Blatthornkäfer, Ölkäfer & Co eine Zukunft haben.

Umfangreiche Beiträge widmen sich dem im Verborgenen lebenden Eremiten, dessen Vorkommen heute oft auf alte Alleen und Parks beschränkt ist, sowie Holzkäfern und Urwaldrelikt-Arten in Thüringen.

Weitere Beiträge geben einen Überblick über aktuelle Aktivitäten und Projekte aus der Käferforschung: von Datenbanken, in denen die Erkenntnisse der Käferkundler für jeden nutzbar gemacht werden, bis hin zu interessanten Ergebnissen der Exkursionen des Thüringer Entomologenverbandes in interessante heimische Landschaften.

Dass die Käferkunde in Thüringen eine lange Tradition hat, zeigt der abschließende Beitrag über die Geschichte der Käferkunde in Thüringen.

Heft 4/2020 der Zeitschrift „Landschaftspflege und Naturschutz in Thüringen“ ist über das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz zu beziehen.

https://tlubn.thueringen.de/service/publikationen

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: