Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Hochwassernachrichtendienst Thüringen Künftig informieren „Meldestufen“ über die Pegelsituation


Ab Mitte November 2021 werden die Richtwerte für die Erreichung der Alarmstufen 1 bis 3 im Hochwassernachrichtendienst Thüringens umbenannt.

Sie werden fortan als Meldestufe 1 bis 3 bezeichnet. Damit soll eine deutlichere Trennung zwischen den Grenzwasserständen an Hochwassermeldepegeln und der Ausrufung von Alarmstufen auf Landkreisebene erreicht werden.

Die bisher den Grenzwerten zugeordneten Wasserstände ändern sich nicht.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: