Informationen zur Veranstaltung und den Hygienevorschriften Erörterungstermin zum Planfeststellungsverfahren der Deponie Wiewärthe

Veranstaltung am 23./24. sowie optional am 25. Juni 2020. Eingestellt am

Luftbild der Deponie Wiewärthe

Das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) führt am 23./24. und optional 25.06.2020 im Schützenhaus in Pößneck, Straße des Friedens 20, 07381 Pößneck, einen Erörterungstermin gemäß § 73 Absatz 6 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) zur Deponie Wiewärthe durch. 

Angesichts der aktuellen Lage in der Corona-Pandemie werden bei dem Erörterungstermin geeignete Schutz- und Hygienemaßnahmen zur Vermeidung eines möglichen Ansteckungsrisikos getroffen.

Zu der Veranstaltung sind ausschließlich Teilnehmer zugelassen, die sich vorab beim TLUBN zur Teilnahme am Erörterungstermin angemeldet haben. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich.

Aus Sicherheitsgründen werden Einlasskontrollen durchgeführt. Bitte legen Sie hierfür entsprechende Ausweisdokumente (Personalausweis, Reisepass) vor. Vertreter von Einwendern und Bevollmächtigte haben eine schriftliche Vollmacht vorzulegen. Sie werden gebeten, rechtzeitig anzureisen und ausreichend Zeit für die Durchführung der Einlasskontrolle einzuplanen.

Es wird darauf hingewiesen:

  • dass der Ausschluss von Personen mit Symptomen einer Covid-19-Erkrankung und jeglichen Erkältungssymptomen sowie von Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer infizierten Person oder einem Verdachtsfall hatten bzw. sich in den letzten 14 Tagen in Risikogebieten aufgehalten haben, erfolgt,
  • dass das Tragen einer Mund–Nasen-Bedeckung auf dem Gelände sowie dem Wartebereich des Veranstaltungsgebäudes verpflichtend ist (bitte eigene geeignete Mund-Nasen-Bedeckung mitbringen),
  • dass der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den einzelnen Personen auf dem gesamten Veranstaltungsgelände sowie den genutzten Räumlichkeiten einzuhalten ist,
  • dass die Personalien der einzelnen Teilnehmer mit Name, Anschrift, Telefonnummer und/oder E-Mailadresse aufgenommen werden und

dass eine Selbsterklärung zu Covid-19- bzw. Erkältungssymptomen, dem Kontakt zu erkrankten Personen bzw. einer Reise in Risikogebiete abzugeben ist.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: