Amtliche Bekanntmachungen


  • Erstellt von Thüringer Landesamts für Umwelt, Bergbau und Naturschutz

    DetailseiteBekanntgabe

    Die Stiftung Naturschutz Thüringen, Kühnhäuser Straße 15, 99095 Erfurt, beabsichtigt einen Antrag auf Gewässeraufweitung der Werra im Rahmen der „Fluss- und Auenrenaturierung Werraaue Frankenroda“ Bauabschnitt II beim Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz nach § 68 des Wasserhaushaltsgesetzes im Landkreis Wartburgkreis, in 99826 Verwaltungsgemeinschaft „Hainich-Werratal“ und 99830 Stadt Treffurt, Gemarkung Franken-roda und Falken zu stellen.   zur Detailseite


  • Erstellt von Thüringer Landesamts für Umwelt, Bergbau und Naturschutz

    DetailseiteBekanntmachung

    Bekanntgabe: Die WKA Ziegenrück GmbH & Co. KG beabsichtigt, einen Antrag auf Plangenehmigung nach § 68 des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) zur Herstellung der Durchgängigkeit am Standort der Wasserkraftanlage (WKA) Pappenfabrik in 07924 Ziegenrück, Gemarkung Ziegenrück zu stellen.   zur Detailseite


  • Erstellt von Thüringer Landesamts für Umwelt, Bergbau und Naturschutz

    DetailseiteBekanntmachung

    Bekanntgabe: Die Model GmbH, Wildecker Straße 12, 99837 Werra-Suhl-Tal, beabsichtigt einen Antrag auf Hochwasserschutz des Gewerbegebietes „Auf der Dornhecke“ sowie auf Gewässerrenaturierung der Suhl beim Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz nach § 68 des Wasserhaushaltsgesetzes im Landkreis Wartburgkreis, Gemeinde 99837 Werra-Suhl-Tal, Gemarkung Berka/Werra zu stellen.   zur Detailseite

  • DetailseiteBekanntmachung

    Bekanntgabe Der Landkreis Eichsfeld stellte beim Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Natur-schutz den Antrag auf Erteilung einer Plangenehmigung nach § 35 Abs. 3 Nr. 2 Kreislaufwirt-schaftsgesetz (KrWG) zur wesentlichen Änderung der Deponie Brehme am Standort im Landkreis Eichsfeld, 37339 Brehme und 37345 Sonnenstein, Gemarkungen Brehme und Jützenbach.   zur Detailseite

  • DetailseiteBekanntmachung

    Die Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, nunmehr Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) Referat 45, stellte mit Schreiben vom 08.12.2017 den Antrag auf Planfeststellung für den Hochwasserschutz in Eisenach – Maßnahmenkomplex (MK) II, II.1 Teilobjekt Altwasser Spicke und MK III an der Hörsel. Das Vorhaben wurde mit Nebenbestimmungen zugelassen.   zur Detailseite

  • „Detailseite“„Bekanntmachung“

    Die Wiegand-Glashüttenwerke GmbH stellte beim Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz den Antrag auf Genehmigung nach §§ 4 ff des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) zur wesentlichen Änderung und zum Betrieb einer An-lage zur Herstellung von Glas nach Nr. 2.8.1 des Anhangs 1 zur Verordnung über genehmi-gungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV) im Landkreis Hildburghausen, Standort 98553 Schleu-singen, Gemarkungen Schleusingen und St. Kilian. Für dieses Vorhaben besteht eine Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung nach § 5 des Gesetzes über die Um-weltverträglichkeitsprüfung (UVPG).   zur Detailseite

  • DetailseiteB e k a n n t m a c h u n g

    Anhörung innerhalb des Rechtsverordnungsverfahrens zur Festsetzung des Überschwemmungsgebietes der Werra von der Einmündung der Hörsel bis zur Landesgrenze Thüringen / Hessen bei Großburschla   zur Detailseite


  • Erstellt von Thüringer Landesamts für Umwelt, Bergbau und Naturschutz

    DetailseiteBekanntmachung im Verfahren zur Feststellung des Überschwemmungsgebietes der Nesse

    Anhörung innerhalb des Rechtsverordnungsverfahrens zur Feststellung des Überschwemmungsgebietes (ÜSG) der Nesse vom Pegel Wangenheim bis zur Mündung in die Hörsel   zur Detailseite

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: