Umweltbildungs- und Besucherangebote

Führungen in Burg und Park

An den Frühlings- und Sommerwochenenden sowie an Feiertagen werden regelmäßig um 14:00 Uhr Führungen vom „Verein der Freunde der Vogelschutzwarte“ angeboten. Unterhalb der Woche sind Führungen auf Anfrage möglich. Wissenschaftliche Führungen übernehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Vogelschutzwarte.

Folgen Sie uns durch die historischen vogelkundlichen Sammlungen, die in Thüringen in dieser Fülle einzigartig sind und erfahren Sie mehr zum Lebenswerk des „Vogelbaron", Dr. h.c. Sittig Hans Freiherr von Berlepsch, dem Begründer des Wissenschaftlichen Vogelschutzes.  Auch über die Burg und ihre Geschichte gibt es allerhand Wissenswertes zu erfahren.

Des Weiteren werden auch Themen der modernen Ornithologie behandelt, z. B. wie aktuelle Zugrouten verlaufen, sich durch den Menschen verändert haben oder die Gefahren für Vögel durch Windräder. Wir wollen Sie für die Bedürfnisse der einzelnen Vogelarten sensibilisieren und Ihnen verdeutlichen, wie wichtig der Schutz und die Sicherung von Lebensräumen für unsere Vogelwelt sind und wie wir gemeinsam daran mitwirken können.

Ggf. besuchen wir auch unsere Vögel in den Volieren des Vogelschutzparks, deren Auswilderung nach Aufzucht oder Genesung an erster Stelle steht.

Ausstellungen

Die Ausstellung umfasst Großvitrinen, in denen verschiedene Lebensräume mit charakteristischen Vogelarten dargestellt sind. Eine Multimediastation ermöglicht es, mit Übertragungskameras aus den Nistkästen der Burg Live-Bilder anzusehen. Die Besucher können Turmfalken, Schleiereulen, Stare und Mauersegler bei der Jungenaufzucht erleben.

In einem weiteren Raum wird eine umfangreiche Eiersammlung präsentiert. Eine historische Ausstellung zum Vogelschutz bietet Einblicke in das Lebenswerk des Nestors Hans Freiherr v. Berlepsch. Eine Ausstellung präparierter heimischer Eulen, eine Nisthöhlenausstellung und eine Vogelschädelsammlung runden die Vielzahl der Ausstellungen ab.

Beratungen

Die Vogelschutzwarte berät Verbände, Kommunen und Bürger auf den Gebieten des praktischen Vogelschutzes und der angewandten Vogelkunde. Von den Mitarbeitern der Vogelschutzwarte erhalten Sie sachkundige Auskunft, etwa zur Vogelpflege, zu Nistmöglichkeiten, zur Fütterung oder zu anderen Themen des Vogelschutzes.

Fachveranstaltungen

In der Vogelschutzwarte finden Fachseminare, Tagungen, Praktika und Workshops für Naturschutzbehörden, Fachverbände, ehrenamtliche Mitarbeiter und interessierte Bürger statt. Hier werden neueste wissenschaftliche Erkenntnisse ausgetauscht, mit dem Ziel den Schutz von Vögeln und Fledermäusen zu verbessern oder neu gestalten. Ein Schwerpunkt ist die jährlich stattfindende Beringertagung sowie diverse Tagungen zum Artenschutzrecht oder der Berücksichtigung des Artenschutzes bei Planungen.

Angebote für Jugendliche und Kinder

Schulklassen und Kindergartengruppen nutzen v. a. die praktischen Angebote der Vogelschutzwarte in Projektwochen oder im Biologieunterricht. Die Koordinationsstelle für Fledermausschutz hält Exkursionskoffer, Bücherkoffer und Unterrichtsmaterialien für Schülerprojekte vor, die von Schulklassen, Vereinen und interessierten Bürgern ausgeliehen werden können.

Tag der offenen Gärten

Die Vogelschutzwarte Seebach und der „Verein der Freunde der Vogelschutzwarte Seebach“ laden die Besucher alljährlich am Tag der offenen Gärten zu einem Besuch und Rundgang durch den Berlepschen Vogelpark ein.

Am erfolgreichen Wirken der Vogelschutzwarte ist der „Verein der Freunde der Vogelschutzwarte Seebach e. V.“ maßgeblich beteiligt. Mitglieder des Vereins engagieren sich seit Jahren ehrenamtlich für diese Einrichtung, darunter auch Nachkommen des Sittich Hans Freiherr von Berlepsch.

Fledermausfeste und öffentliche Netzfänge

Die ehrenamtlichen Fledermausschützer Thüringens (IFT e.V.) und die Koordinationsstelle für Fledermausschutz Thüringen (FMKOO) veranstalten jährlich 2 bis 4 große Fledermausnächte (Bat-Nights) an verschiedenen Orten in Thüringen. Im Mittelpunkt stehen dabei jeweils Live-Video-Übertragungen aus Mausohrwochenstuben, ergänzt durch Fledermausvorträge und öffentlichen Netzfang.

Eine Übersicht über kommende Veranstaltungen und Termine finden sie auf unserer Facebook-Seite zum Fledermausschutz.

Vogelschutzwarte und Nationalpark Hainich

Nur wenige Kilometer von der Vogelschutzwarte Seebach entfernt erstrecken sich die ausgedehnten Buchenwälder des Nationalparks Hainich. Seit 2011 gehört er zum UNESCO-Weltnaturerbe. Auch hier lohnt ein Besuch zu jeder Jahreszeit. Beide Einrichtungen arbeiten in der Öffentlichkeitsarbeit eng zusammen.

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: