Schutzgebiete

Nationalpark „Hainich“, Bärlauch-Blüte in Schutzzone 1 (Aufn. Holm Wenzel 13.05.2018)

Nationalpark „Hainich“, Bärlauch-Blüte in Schutzzone 1 (Aufn. Holm Wenzel 13.05.2018)

Kernzone „Schneekopfmoor am Teufelskreis“ im Biosphärenreservat „Thüringer Wald“ (Aufn. Holm Wenzel 30.06.2019)

Kernzone „Schneekopfmoor am Teufelskreis“ im Biosphärenreservat „Thüringer Wald“ (Aufn. Holm Wenzel 30.06.2019)

Biosphärenreservat „Rhön“, Neubergshut bei Wiesenthal, Wartburgkreis

Biosphärenreservat „Rhön“, Neubergshut bei Wiesenthal, Wartburgkreis (Aufn. Holm Wenzel 19.05.2013)

Pflegezone „Ulster“ im Biosphärenreservat „Rhön“, Wartburgkreis

Pflegezone „Ulster“ im Biosphärenreservat „Rhön“, Wartburgkreis (Aufn. Holm Wenzel 11.05.2013)

NSG „Schlechtsarter Schweiz“ und Nationales Naturmonument „Grünes Band Thüringen“, Lkr. Hildburghausen

NSG „Schlechtsarter Schweiz“ und Nationales Naturmonument „Grünes Band Thüringen“, Lkr. Hildburghausen (Aufn. Holm Wenzel 09.10.2010)

NSG „Sattelköpfe“ bei Hörningen im Naturpark „Südharz“, Lkr. Nordhausen

NSG „Sattelköpfe“ bei Hörningen im Naturpark „Südharz“, Lkr. Nordhausen (Aufn. Holm Wenzel 06.05.2018)

Bewirtschaftungs- und pflegefreie Zone im NSG „Süd-West-Kyffhäuser“, Lkr. Kyffhäuserkreis (Aufn. Holm Wenzel 14.04.2017)

Bewirtschaftungs- und pflegefreie Zone im NSG „Süd-West-Kyffhäuser“, Lkr. Kyffhäuserkreis (Aufn. Holm Wenzel 14.04.2017)

NSG „Hohe Schrecke“, bewirtschaftungs- und pflegefreier Bereich im Wiegental, Kyffhäuserkreis (Aufn. Holm Wenzel 11.11.2000)

NSG „Hohe Schrecke“, bewirtschaftungs- und pflegefreier Bereich im Wiegental, Kyffhäuserkreis (Aufn. Holm Wenzel 11.11.2000)

NSG „Röhnberg“ mit Frühlings-Adonisröschen sowie Burg Gleichen im LSG „Drei Gleichen“, Lkr. Gotha (Aufn. Holm Wenzel 31.03.2017)

NSG „Röhnberg“ mit Frühlings-Adonisröschen sowie Burg Gleichen im LSG „Drei Gleichen“, Lkr. Gotha (Aufn. Holm Wenzel 31.03.2017)

FND „Schuderbachswiese“ bei Oberhof, Lkr. Schmalkalden-Meiningen (Aufn. Holm Wenzel 24.06.2016)

FND „Schuderbachswiese“ bei Oberhof, Lkr. Schmalkalden-Meiningen (Aufn. Holm Wenzel 24.06.2016)

NSG „Röthengrund“ im Naturpark „Thüringer Wald“, Lkr. Sonneberg (Aufn. Holm Wenzel 05.06.2016)

NSG „Röthengrund“ im Naturpark „Thüringer Wald“, Lkr. Sonneberg (Aufn. Holm Wenzel 05.06.2016)

NSG „Spitzenberg – Schießplatz Rothenstein – Borntal“, Stadt Jena und Saale-Holzland-Kreis (Aufn. Holm Wenzel 14.05.2015)

NSG „Spitzenberg – Schießplatz Rothenstein – Borntal“, Stadt Jena und Saale-Holzland-Kreis (Aufn. Holm Wenzel 14.05.2015)

NSG „Dreba-Plothener Teichgebiet“ im Naturpark „Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale“ (Aufn. Holm Wenzel 14.08.2011)

NSG „Dreba-Plothener Teichgebiet“ im Naturpark „Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale“ (Aufn. Holm Wenzel 14.08.2011)

ND „Feldstein bei Themar“, Lkr. Hildburghausen (Aufn. Holm Wenzel 19.04.2014)

ND „Feldstein bei Themar“, Lkr. Hildburghausen (Aufn. Holm Wenzel 19.04.2014)

Naturdenkmal „Sommerlinde“ im NSG „Kernberge und Wöllmisse bei Jena“. (Aufn. Holm Wenzel 13.08.2019)

Naturdenkmal „Sommerlinde“ im NSG „Kernberge und Wöllmisse bei Jena“. (Aufn. Holm Wenzel 13.08.2019)

Nationalpark „Hainich“, Bärlauch-Blüte in Schutzzone 1 (Aufn. Holm Wenzel 13.05.2018)

Nationalpark „Hainich“, Bärlauch-Blüte in Schutzzone 1 (Aufn. Holm Wenzel 13.05.2018)

Kernzone „Schneekopfmoor am Teufelskreis“ im Biosphärenreservat „Thüringer Wald“ (Aufn. Holm Wenzel 30.06.2019)

Kernzone „Schneekopfmoor am Teufelskreis“ im Biosphärenreservat „Thüringer Wald“ (Aufn. Holm Wenzel 30.06.2019)

Biosphärenreservat „Rhön“, Neubergshut bei Wiesenthal, Wartburgkreis

Biosphärenreservat „Rhön“, Neubergshut bei Wiesenthal, Wartburgkreis (Aufn. Holm Wenzel 19.05.2013)

Pflegezone „Ulster“ im Biosphärenreservat „Rhön“, Wartburgkreis

Pflegezone „Ulster“ im Biosphärenreservat „Rhön“, Wartburgkreis (Aufn. Holm Wenzel 11.05.2013)

NSG „Schlechtsarter Schweiz“ und Nationales Naturmonument „Grünes Band Thüringen“, Lkr. Hildburghausen

NSG „Schlechtsarter Schweiz“ und Nationales Naturmonument „Grünes Band Thüringen“, Lkr. Hildburghausen (Aufn. Holm Wenzel 09.10.2010)

NSG „Sattelköpfe“ bei Hörningen im Naturpark „Südharz“, Lkr. Nordhausen

NSG „Sattelköpfe“ bei Hörningen im Naturpark „Südharz“, Lkr. Nordhausen (Aufn. Holm Wenzel 06.05.2018)

Bewirtschaftungs- und pflegefreie Zone im NSG „Süd-West-Kyffhäuser“, Lkr. Kyffhäuserkreis (Aufn. Holm Wenzel 14.04.2017)

Bewirtschaftungs- und pflegefreie Zone im NSG „Süd-West-Kyffhäuser“, Lkr. Kyffhäuserkreis (Aufn. Holm Wenzel 14.04.2017)

NSG „Hohe Schrecke“, bewirtschaftungs- und pflegefreier Bereich im Wiegental, Kyffhäuserkreis (Aufn. Holm Wenzel 11.11.2000)

NSG „Hohe Schrecke“, bewirtschaftungs- und pflegefreier Bereich im Wiegental, Kyffhäuserkreis (Aufn. Holm Wenzel 11.11.2000)

NSG „Röhnberg“ mit Frühlings-Adonisröschen sowie Burg Gleichen im LSG „Drei Gleichen“, Lkr. Gotha (Aufn. Holm Wenzel 31.03.2017)

NSG „Röhnberg“ mit Frühlings-Adonisröschen sowie Burg Gleichen im LSG „Drei Gleichen“, Lkr. Gotha (Aufn. Holm Wenzel 31.03.2017)

FND „Schuderbachswiese“ bei Oberhof, Lkr. Schmalkalden-Meiningen (Aufn. Holm Wenzel 24.06.2016)

FND „Schuderbachswiese“ bei Oberhof, Lkr. Schmalkalden-Meiningen (Aufn. Holm Wenzel 24.06.2016)

NSG „Röthengrund“ im Naturpark „Thüringer Wald“, Lkr. Sonneberg (Aufn. Holm Wenzel 05.06.2016)

NSG „Röthengrund“ im Naturpark „Thüringer Wald“, Lkr. Sonneberg (Aufn. Holm Wenzel 05.06.2016)

NSG „Spitzenberg – Schießplatz Rothenstein – Borntal“, Stadt Jena und Saale-Holzland-Kreis (Aufn. Holm Wenzel 14.05.2015)

NSG „Spitzenberg – Schießplatz Rothenstein – Borntal“, Stadt Jena und Saale-Holzland-Kreis (Aufn. Holm Wenzel 14.05.2015)

NSG „Dreba-Plothener Teichgebiet“ im Naturpark „Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale“ (Aufn. Holm Wenzel 14.08.2011)

NSG „Dreba-Plothener Teichgebiet“ im Naturpark „Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale“ (Aufn. Holm Wenzel 14.08.2011)

ND „Feldstein bei Themar“, Lkr. Hildburghausen (Aufn. Holm Wenzel 19.04.2014)

ND „Feldstein bei Themar“, Lkr. Hildburghausen (Aufn. Holm Wenzel 19.04.2014)

Naturdenkmal „Sommerlinde“ im NSG „Kernberge und Wöllmisse bei Jena“. (Aufn. Holm Wenzel 13.08.2019)

Naturdenkmal „Sommerlinde“ im NSG „Kernberge und Wöllmisse bei Jena“. (Aufn. Holm Wenzel 13.08.2019)

Zur Sicherung der Vielfalt, Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft werden schutzwürdige und schutzbedürftige Teile oder Bestandteile der Landschaft durch Rechtsverordnung unter Schutz gestellt, gepflegt und vor Beeinträchtigungen bewahrt. Die Ausweisung von Schutzgebieten soll

  • den Bestand bedrohter Pflanzen- und Tierarten sowie ihrer Gesellschaften nachhaltig sichern und ihre Lebensräume zu Biotopverbundsystemen entwickeln
  • die Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes und die Nutzungsfähigkeit der Naturgüter gewährleisten
  • die Vielfalt, Eigenart und Schönheit des Landschaftsbildes sichern sowie
  • Gebiete erhalten und entwickeln, die sich für die Erholung besonders eignen.

Das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) kennt in Verbindung mit dem Thüringer Naturschutzgesetz (ThürNatG) folgende Schutzkategorien:

  • Naturschutzgebiete (§ 23 BNatSchG in Verbindung mit § 36 Abs. 2, 3, 6, 7 ThürNatG)
  • Nationalparke (§ 24 Abs. 1 bis 3 BNatSchG in Verbindung mit § 13 Abs. 1 und 3 ThürNatG)
  • Nationale Naturmonumente (§ 24 Abs. 4 BNatSchG in Verbindung mit § 13 Abs. 1 ThürNatG)
  • Biosphärenreservate (§ 25 BNatSchG in Verbindung mit § 13 Abs. 1, 2, 3 und 5 ThürNatG)
  • Landschaftsschutzgebiete (§ 26 BNatSchG in Verbindung mit § 36 Abs. 2, 4, 5, 6, 8, 9 ThürNatG)
  • Naturparke (§ 27 BNatSchG in Verbindung mit § 13 Abs. 1, 4, 5 und 6 ThürNatG)
  • Naturdenkmäler (§ 28 BNatSchG)
  • Geschützte Landschaftsbestandteile (§ 29 BNatSchG in Verbindung mit § 14 ThürNatG).

Außerdem gelten die nach DDR-Naturschutzrecht als

  • Flächennaturdenkmal
  • Schongebiet
  • Geschützte Feuchtgebiete und
  • Geschützte Parks

ausgewiesenen Schutzgebiete und –gegenstände bis zum Erlass neuer Rechtsverordnungen und unbeschadet ihrer bisherigen Bezeichnung fort (vgl- § 36 Abs. 2 ThürNatG).

Das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)

  • entwickelt Fachkonzepte zur Weiterentwicklung des Systems der Schutzgebiete nach §§ 23 bis 29 BNatSchG und betreut ihre naturschutzfachliche Umsetzung
  • weist gemäß § 9 Abs, 1 Nr. 3 und 4 ThürNatG Schutzgebiete nach §§ 23, 26 und 27 BNatSchG aus
  • ist gemäß § 32 Abs. 1 Nr. 1 zuständig für Befreiungen bei Verboten zum Schutz von Naturschutzgebieten und Kern- und Pflegezonen in Biosphärenreservaten
  • führt als Naturschutzfachbehörde gemäß § 12 Abs. 1 ThürNatG ein Register aller geschützten Teile von Natur und Landschaft des Freistaates Thüringen in Form eines elektronischen Verzeichnisses im Fachinformationssystem Naturschutz (vgl. § 24 ThürNatG).

 

 

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: