Klimamonitoring

Klimamonitoring in Thüringen

Um eigene Erkenntnisse zu regionalen bis mikroklimatischen Bedingungen zu erlangen, führt das Thüringer Landesaamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) eigene meteorologische Messungen durch. Hier wird vor allem die Temperatur in sensiblen Bereichen durch eigene und zeitlich begrenzte Messungen überwacht.

Meteorologische Messungen mittels Klimamesstelle

Auf dem Dach des Haupgebäudes in Jena findet eine umfassende meteorologischen Überwachung statt. Die dort installierte Klimamessstation des TLUBN ermöglicht die zeitlich hochaufgelöste Erfassung von Temperatur, Niederschlag, Luftfeuchtigkeit, Windstärke und -richtung sowie die Erfassung verschiedener Strahlungsparameter.

Vertikale Temperaturprofile mittels Mikrowellenradiometer

In Bodennähe emittierte Luftschadstoffe reichern sich an und können eine gesundheitsbeeinträchtigende Konzentration erreichen. Die Messung vertikaler Temperaturprofile ist demzufolge Indikator und Frühwarnsystem für potentielle Luftschadstoffgrenzwertüberschreitungen und kann daher für die umweltsensitive Verkehrssteuerungen genutzt werden. Weiterhin dienen vertikale Temperaturprofile der Abschätzung der vertikalen Ausdehnung der städtischen Überhitzung. Hierfür verfügt das Referat Klimaagentur über ein passiv messendes Mikrowellenradiometer MTP-5-HE.

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: