Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

Slider-Hauptseite

Klimaentwicklung Thüringen

Bisheriger Klimawandel in Zahlen

Klima ist der langfristige mittlere Zustand der Atmosphäre. Dieser Zustand wird anhand meteorologischer Daten bewertet. Lufttemperatur, Niederschlag, Sonnenscheindauer und andere meteorologische Messdaten erfassen den Zustand der Atmosphäre. Solche Messdaten werden z.B. vom Deutschen Wetterdienst (DWD) erhoben. Der mittlere Zustand über einen ausreichend langen Zeitraum von 30 Jahren wird als Klima bezeichnet. Werden diese Beobachtungen über einen langen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten fortgesetzt, können verschiedene 30-jährige Zustände miteinander verglichen werden. Weltweit kann dadurch ein anhaltender Anstieg der Lufttemperatur beobachtet werden. Seit Beginn der flächendeckenden Temperaturmessungen Ende des 19. Jahrhunderts hat sich die Lufttemperatur im Gebiet des Freistaats Thüringen bereits um 1,4 K erhöht. Davon alleine In den letzten 30 Jahren über 1 Kelvin. Desweiteren kann eine Zunahme der Sonnenscheindauer und eine Veränderung der Niederschlagsverteilung innerhalb des Jahres beobachtet werden.

Klimabericht

Mit dem Klimbericht werden monatlich aktuelle Messdaten mit der Referenzperiode 1961-1990 verglich und damit in einen klimotolgischen Kontext gesetzt. War ein Monat wärmer, sonnenscheinricher oder niederschlagsärmer oder ganz durchschnittlich. Auswertung herausragender Wetterereignisse, Karten darstellungen der Niederschlagsdifferenzen und Messwerte an Thüringens wichtigsten Mesststaionen ergänzen die Aussagen für Gesamtthüringen.

Klimamessstation des TLUBN

Auch das Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz erfasst meteorologische Messdaten. Vor allem die Messstation auf der Behördenzentrale in Jena-Göschwitz liefert durch die umfangreiche Messtechnik zeitlich hoch aufgelöste Messwerte zu Temperatur, Niederschlag, Windrichtung- und geschwindigkeit sowie zu unterschiedlichen Strahlungsgrößen, z.B. auch UV-Strahlung. Diese Daten sind über die Seite Klimamessstation des TLUBN abrufbar.

Zukünftiges Klima in Zahlen

Bei der Auswertung von Messdaten wird auch der Begriff Beobachtung(-sdaten) verwendet. Beobachtungsdaten unterscheiden sich dahingehend von Simulations- oder auch Projektionsdaten, die mithilfe von Klimamodellen erstellt werden und eine Vorstellung des zukünftig zu erwartenden Klimas geben sollen.

Treibhausgasemissionen

Der Ausstoß (Emission) und die Anreicherung von Treibhausgasen in der Atmosphäre wird hauptsächlich für die erDie Emissionen von Treibhausgaens sowie die wichtigsten Luftschadstoffe in Thüringens für das Jahr 2012 finden Sie im Thüringer Emissionskataster und Treibhaiusgasbilanz.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: