REKIS

Das Regionale Klimainformationssystem ReKIS ist die zentrale Plattform zur Bereitstellung von fachgerecht aufbereiteten Klimainformationen auf regionaler Ebene. Der ReKIS-Viewer ermöglicht seit 2018 einen noch einfacheren Zugang zu diesen Informationen und zu allen Werkzeugen in ReKIS. Die wesentlichen Funktionen sind unten beschrieben.

Seit Januar 2012 sind Klimadaten und -analysen für Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt im Internet frei zugänglich. Thüringen unterzeichnete am 12. Dezember 2011 die Vereinbarung für die durch Sachsen initiierte Drei-Länder-Kooperation zum Betreiben eines gemeinsamen „Regionalen Klimainformationssystems“ (ReKIS). Entwickelt wurde ReKIS von der Professur für Meteorologie der Technischen Universität Dresden, die das Informationssystem betreibt und wissenschaftlich begleitet. Der Zugang zu ReKIS erfolgt über www.rekis.org.

 

 

ReKIS ist ein interaktives Werkzeug für die Bereitstellung, Bewertung und Interpretation von Klimadaten auf regionaler Ebene, das von der Technischen Universität Dresden entwickelt wurde. Der angebotene Inhalt basiert auf Ergebnissen, abgeleiteten Bedürfnissen und Erfahrungen aus der regionalen Klimaforschung während der letzen 10 Jahre. Datengrundlage von ReKIS sind sowohl Messdaten des Deutschen Wetterdienstes wie auch Daten aus regionalen Klimaprojektionen. Diese besitzen große Bedeutung für vielfältige Untersuchungen zur Anfälligkeit gegenüber dem Klimawandel und zur Ableitung von Anpassungsstrategien. Darüber hinaus versteht sich ReKIS auch als Schnittstelle zur Kommunikation zwischen Nutzern und Fachpersonal (Wissenschaft, Landesbehörden). Derzeit sind die Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unter Wahrung ihrer Eigenständigkeit am Projekt beteiligt.

Inhalte des Regionalen Klimainformationssystems ReKIS

Abb. 1: Startbildschirm ReKIS im April 2018, hier wird stets über aktuelle Veranstaltungen im ReKIS-Gebiet informiert

Abb. 2: Startbildschirm des ReKIS-Viewers (seit 2018), hervorgehoben ist das ReKIS-Gebiet (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen)

Abb. 3: ReKIS-Viewer - Bereich Länderdaten: Klimainformationen können auf Web-Karte betrachtet werden, zu jedem Thema kann eine Karte als Bild-Datei (PNG) und der entsprechende Rasterdatensatz (ASCII-Grid) heruntergeladen werden

Abb. 4: Karte: Durchschnittliche Jahresmitteltemperatur im Freistaat Thüringen 1987-2016 im Vergleich zu 1961-1990

Abb. 5: ReKIS-Viewer - Bereich Analyse: vielfältige grafische Analyse von Klimaelemeneten ausgewählter Stationen (hier am Beispiel Meiningen), die Grafiken können als Bild- (PNG, JPEG), Vektor- (SVG) oder PDF-Dateien heruntergeladen werden

Abb. 6: Analyse gemessener Daten: Änderungen im Klimadiagramm der Messstation Erfurt-Weimar im Zeitraum 1981-2010 im Vergleich zum Referenzzeitraum 1961-1990

Abb. 7: Analyse simulierter Daten: Änderungen im Jahresgang der Klimatischen Wasserbilanz der Messstation Erfurt-Weimar im Zeitraum 2021-2050 im Vergleich zum Referenzzeitraum 1961-1990

Abb. 8: ReKIS-Viewer - Bereich Download → Basisdaten: DWD-Stationen im Freistaat Thüringen, Klimastationen (rot) und Niederschlagsstationen (blau)

Abb. 9: ReKIS-Viewer - Bereich Download → Basisdaten: DWD-Stationen im Freistaat Thüringen, durch das Rechteck ist die Auswahl eines bestimmten Gebietes möglich, die Datensätze können z.B. in Excel importiert und weiterverarbeitet werden

Abb. 10: ReKIS-Viewer - Bereich Werkzeuge → RaKliDa: Gerasterte Klimadaten (ASCII-Grid) für den gesamten Freistaat Thüringen oder ausgewählte Bereiche (hier am Beispiel des Landkreises Schmalkalden-Meiningen) zur Weiterverarbeitung z.B. in einem Geoinformationssystem (GIS)

Abb. 11: Kommunen: Datenangebot für Landkreise und Kommunen (unter Thüringen → Klimaentwicklung → Landkreise und Kommunen)

Abb. 1: Startbildschirm ReKIS im April 2018, hier wird stets über aktuelle Veranstaltungen im ReKIS-Gebiet informiert

Abb. 2: Startbildschirm des ReKIS-Viewers (seit 2018), hervorgehoben ist das ReKIS-Gebiet (Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen)

Abb. 3: ReKIS-Viewer - Bereich Länderdaten: Klimainformationen können auf Web-Karte betrachtet werden, zu jedem Thema kann eine Karte als Bild-Datei (PNG) und der entsprechende Rasterdatensatz (ASCII-Grid) heruntergeladen werden

Abb. 4: Karte: Durchschnittliche Jahresmitteltemperatur im Freistaat Thüringen 1987-2016 im Vergleich zu 1961-1990

Abb. 5: ReKIS-Viewer - Bereich Analyse: vielfältige grafische Analyse von Klimaelemeneten ausgewählter Stationen (hier am Beispiel Meiningen), die Grafiken können als Bild- (PNG, JPEG), Vektor- (SVG) oder PDF-Dateien heruntergeladen werden

Abb. 6: Analyse gemessener Daten: Änderungen im Klimadiagramm der Messstation Erfurt-Weimar im Zeitraum 1981-2010 im Vergleich zum Referenzzeitraum 1961-1990

Abb. 7: Analyse simulierter Daten: Änderungen im Jahresgang der Klimatischen Wasserbilanz der Messstation Erfurt-Weimar im Zeitraum 2021-2050 im Vergleich zum Referenzzeitraum 1961-1990

Abb. 8: ReKIS-Viewer - Bereich Download → Basisdaten: DWD-Stationen im Freistaat Thüringen, Klimastationen (rot) und Niederschlagsstationen (blau)

Abb. 9: ReKIS-Viewer - Bereich Download → Basisdaten: DWD-Stationen im Freistaat Thüringen, durch das Rechteck ist die Auswahl eines bestimmten Gebietes möglich, die Datensätze können z.B. in Excel importiert und weiterverarbeitet werden

Abb. 10: ReKIS-Viewer - Bereich Werkzeuge → RaKliDa: Gerasterte Klimadaten (ASCII-Grid) für den gesamten Freistaat Thüringen oder ausgewählte Bereiche (hier am Beispiel des Landkreises Schmalkalden-Meiningen) zur Weiterverarbeitung z.B. in einem Geoinformationssystem (GIS)

Abb. 11: Kommunen: Datenangebot für Landkreise und Kommunen (unter Thüringen → Klimaentwicklung → Landkreise und Kommunen)

Zur Vergrößerung der Abbildungen bitte bei Erscheinen des Lupensymbols auf die Abbildung klicken.

 

Der Zugang zu regionalen Klimadaten und -informationen für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wird weiter erleichtert. Das vor sechs Jahren gestartete Regionale Klima-Informationssystem (ReKIS) übernimmt ab sofort den „ReKIS-Viewer“ als neues Angebot in den Routinebetrieb. ReKIS bietet folgende Anwendungsmöglichkeiten

  1. Im Bereich Länderdaten (Abb. 3) stellen die drei Bundesländer Klimaparameter wie Temperatur, Niederschlag und Sonnenscheindauer als interaktive Karten dar. Zudem können fertige Kartenprodukte (Abb. 4) und die zugehörigen Rasterdatensätze für eine Weiternutzung in einem Geoinformationssystem (GIS) heruntergeladen werden. Mittels Auswahlfenster können die Werte der dargestellten Parameter abgerufen werden.
  2. Im Bereich der Analyse (Abb. 5 bis Abb. 7) können durch den Nutzer Auswertungen von Zeitreihen für Klimaelemente von Klimaparametern ausgewählten Messstationen und Projektionsdateninteraktiv vorgenommen werden. Die Ergebnisse werden in Diagrammen visualisiert und können gespeichert werden.
  3. Der Download bietet - von Zeitreihen der Messstationen (Abb. 8) als Monats-, Tages-, und Stundenwerte bis hin zu Tageswerten simulierter Klimadaten - Zugriff auf den gesamten Datenbestand in ReKIS. Möglich sind Downloads kompletter Datensätze sowie eine regionale Auswahl (Abb. 9) oder ein direkter Download einzelner Klimastationen oder Gitterzellen. Die Zeitreihen können in Tabellenkalkulationsprogrammen wie z.B. Excel weiterverarbeitet werden. Auch mit RaKliDa vorgerechnete Tages-Raster (ASCII-Grid) stehen zum Download zur Verfügung
  4. Das Werkzeug RaKliDa ermöglicht die Berechnung flächendeckender Klimadaten (ASCII-Grid) im 1km-Raster für den gesamten Freistaat Thüringen oder für ausgewählte Bereiche (Abb. 10, hier am Beispiel des Landkreises Schmalkalden-Meiningen) zur Weiterverarbeitung z.B. in einem Geoinformationssystem (GIS). Die zeitliche Auflösung der Rasterdaten reicht von einzelnen Tagen bis hin zu vieljährigen Mittelwerten. Darüber hinaus werden im Bereich Download vorgerechnete (Referenz-)Rasterklimadaten bereitgestellt.
  5. Zusätzlich verfügt ReKIS über spezielle Angebote für Kommunen. Für Thüringen steht unter Thüringen → Klimaentwicklung → Landkreise und Kommunen (Abb. 11) ein Datenpaket zur Verfügung, das für jeden Landkreis oder Gemeinde zugeschnitten über das Bestellformular angefordert werden kann. Außerdem stehen die interaktiven kommunalen Services des Freistaates Thüringen "Unwettergefahren in Thüringen" und "Beobachteter Klimawandel in Thüringen" zur Verfügung. 

Der Datenbestand an gemessenen Klimadaten des Deutschen Wetterdienstes reicht von 1951 bis 2018 (Stand April 2019) und wird jährlich im ersten Quartal des Jahres um die Messdaten des letzten Jahres aktualisiert. Außerdem werden Messdaten aus landeseigenen Messnetzen angeboten.

Die simulierten Klimadaten reichen zum größten Teil von 1961 bis zum Jahr 2100. Die simulierten Klimadaten enstammen den Regionalmodellen REMO, Stars, CLM und Wettreg (sowie WEREX für Sachsen) und wurden mit den Emissions-Szenarien des IPCC-Sonderberichtes über Emissions-Szenarien (SRES) aus dem 3. und 4. Sachstandsbericht des IPCC berechnet. Die neuen Modellergebnisse, die mit den „Repräsentativen Konzentrationspfaden“ (Representative Concentration Pathways - RCPs) RCP-Szenarien aus dem 5. Sachstandsberichts des IPCC berechnet wurden, werden nach Abschluss des Projektes Regionale Klimaprojektionen Ensemble für Deutschland (ReKliEs-De) auch in ReKIS zur Verfügung stehen.

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: