Hydrogeologie

Das Fachgebiet Hydrogeologie des TLUBN beschäftigt sich mit Fragestellungen

  • zur Herkunft des Grundwassers (Grundwasserneubildung aus Niederschlag, Flussversinkungen, etc.),
  • zur unterirdischen Grundwasserbewegung in Locker- (Porengesteinsgrundwasserleiter) und Festgesteinen (Kluft-Karstgrundwasserleiter),
  • zur räumlichen und zeitlichen Ausbildung und Veränderung der Grundwasserbeschaffenheit,
  • zu wechselnden meteorologischen und aktuellen/künftigen klimatischen Einflüssen auf Grundwasservorkommen in Thüringen,
  • zum vor- und nachsorgenden Grundwasserschutz,
  • zum Themenbereich von Wasser-und Heilquellenschutzgebieten,
  • zu wasserwirtschaftlichen Anforderungen und Problemstellungen,
  • zur geothermischen Nutzung des Untergrundes bei oberflächennaher Erdwärmegewinnung

Im Rahmen dieser erfolgen die Erfassung und Auswertung von zeit- und flächenbezogenen hydrogeologischen Daten durch Bohraufschlüsse sowie aus Quellenund Oberflächengewässern. Die daraus abgeleiteten hydrogeologischen Erkenntnisse werden thüringenweit lokal und regional ausgewertet und in Form hydrogeologischer Darstellungen flächendeckend aufbereitet. Der überwiegende Teil der Daten wird zur öffentlichen Verwendung im Kartendienst der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Darüber hinaus übernimmt der Bereich Hydrogeologie des TLUBN die Planungen und Auswertungen von Beobachtungsnetzen für Grundwasserdaten, welche durch die Anforderungen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (EG-WRRL) und von nationalen Wassergesetzen gewonnen werden, berät die Obersten Landesbehörden sowie andere Referate des TLUBN bei der Neufestsetzung, Aufhebung oder Verkleinerung von Wasser- und Heilquellenschutzgebieten, bei montanhydrogeologischen Problemstellungen ober- und untertägiger Bergbauvorhaben (Salzabwasserversenkung, Haldenerweiterungen, etc.) und bei der Grundwasserüberwachung. Zudem obliegt dem Referat 83 die administrative Pflege von übergreifenden Fachinformationssystemen (FIS Gewässer), in denen hydrogeologische Daten zur Grundwassermenge und –beschaffenheit gesammelt, aufbereitet und ausgewertet werden. Im Rahmen von Aufgaben als „Träger öffentlicher Belange“ werden hydrogeologische Beurteilungen/Zuarbeiten von Vorhaben der Landes- und Raumplanung sowie von Bauvorhaben und berg- und straßenbaulichen Großprojekten durchgeführt.

 

Großer Höhlensee der Bleßberghöhle

Großer Höhlensee der Bleßberghöhle

Ilmversinkung bei Tannroda

Ilmversinkung bei Tannroda

Kipperquelle Weimar

Kipperquelle Weimar

Messstelle Stöben

Messstelle Stöben

Halde Hattorf

Halde Hattorf

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: