Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Landesgeologie

Druck der Geologischen Karte 1 : 25.000 Blatt 5033 Weimar
Auszug einer Geologischen Karte im Maßstab 1 : 25.000
Geologisches 3D-Modell des Thüringer Beckens
Geologisches 3D-Modell des Thüringer Beckens
Bohrkernlager Niederpöllnitz
Bohrkernlager Niederpöllnitz
Gesteinsaufschluss im Muschelkalk bei Erfurt
Aufschluss mit Gesteinen des Muschelkalks in der Nähe von Erfurt
Gesteinsaufschluss im Keuper (Rote Wand) bei Erfurt
Aufschluss mit Gesteinen des Keupers (Rote Wand) bei Erfurt
Dünnschliffbild eines fossilreichen Kalksteins der Liasbasisbank
Fossilreicher Kalkstein (Liasbasisbank) unter dem Dünnschliffmikroskop

Landesgeologie

Die geologische Landesaufnahme als zentrale Daueraufgabe jeder geologischen Landesbehörde umfasst die laufende Aktualisierung der Kenntnisse über die Entstehung, die räumliche Verteilung und die Lagerungsverhältnisse der Gesteine von der Erdoberfläche bis in den tiefen Untergrund. Durch die Verbesserung des geowissenschaftlichen Kenntnisstandes, die kontinuierliche Aktualisierung geologischer Daten und ihre Verfügbarmachung für einen breiten Kreis von Nutzern aus Verwaltung, Wirtschaft, Forschung und Öffentlichkeit liefert die geologische Landesaufnahme wichtige Grundlagen, um Entscheidungen zur nachhaltigen und umweltverträglichen Nutzung der natürlichen Landesressourcen zu treffen. Sie leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Optimierung der Tätigkeit geowissenschaftlich orientierter Unternehmen und für einen effektiven Umweltschutz.

Alle gewonnenen Informationen werden systematisiert und in Datenbanken gespeichert. In geologischen Kartenwerken unterschiedlicher Maßstäbe werden die an der Erdoberfläche auftretenden Gesteinseinheiten dargestellt und beschrieben. Zur Ableitung von Ergebnissen zu den geologischen Verhältnissen im tieferen Untergrund werden die Möglichkeiten der geologischen 3D-Modellierung genutzt.

Die geologischen Kartenwerke für Thüringen sind über den Kartendienst des TLUBN öffentlich verfügbar. Als Druckerzeugnisse können diese und weitere Karten und Schriften der geologischen Landesaufnahme als Publikation bezogen werden.

Rechtliche Grundlage der geologischen Landesaufnahme ist das Geologiedatengesetz (GeolDG), mit dessen Umsetzung das TLUBN als zuständige Behörde in Thüringen beauftragt ist. Die geologischen Landesaufnahme orientiert sich zudem an länderübergreifenden Standards und Richtlinien, die auch unter Mitwirkung des Geologischen Dienstes Thüringen entwickelt und fortgeschrieben werden. Insbesondere gehören hierzu:

Als Einstiegspunkt zur Recherche länderübergreifender Geodaten, Karten und Fachveröffentlichungen betreiben die Staatlichen Geologischen Dienste Deutschlands das gemeinsame Web-Portal infogeo.de.

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: