Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Geotopschutz, Geoparke, Geoförderung

Übersichtskarte Geoparks in Thüringen
Blick auf den Tagebausee am Technischen Denkmal in Lehesten
Technisches Denkmal und Tagebaurestsee Lehesten
Blick auf das Geotop Bad Lands
Bad Lands im Gebiet der Drei Gleichen
Poster zum Tag des Geotops
Eingangsbereich des Rabensteiner Stollens mit Gebäuden
Am Rabensteiner Stollen
Blick auf das Barbarossadenkmal und die aufgeschlossenen Sandsteine unterhalb
Unterhalb des Kyffhäuserdenkmals
Schild eines geförderten Projekts im Rahmen der Geoförderung
Geoförderung
Blick auf das Geotop Paditzer Schanzen
Geotop Paditzer Schanzen

Nach der Veröffentlichung im Thüringer Staatsanzeiger Nr. 24/1994 wurde die damalige Thüringer Landesanstalt für Geologie im Rahmen der Trägerschaft öffentlicher Belange mit dem "Denkmalschutz für geologische Naturdenkmale" betraut. Diese Beauftragung schloss die Beratung der Naturschutzbehörden sowie die Aufnahme und Bewertung der Schutzwürdigkeit von Geotopen ein. Im Zuge der möglichst vollständigen Erfassung der geschützten geologischen Naturdenkmale wurde 1994 begonnen, die im Geologischen Landesdienst des Freistaates vorhandenen Unterlagen mit denen der Unteren Naturschutzbehörden der Landratsämter bzw. Stadtverwaltungen der kreisfreien Städte abzugleichen und zu ergänzen. Diese Erhebungen bilden die Grundlage des Geotopkatasters des heutigen TLUBN. Mehr dazu auch im Kartendienst im Untermenü Geologie und dort zur Auwahl Geotope.

Der Schutz geologischer Naturdenkmale ist eng mit dem Bestreben der Menschen verbunden, die Entstehungsgeschichte der Gesteine und die Entwicklung des Lebens auf der Erde zu verstehen und sich auch an der Schönheit und Eigenart der Bildungen der unbelebten Natur zu erfreuen.

Lange Zeit bestand in Deutschland kein eindeutiger und einheitlicher Begriff für die besonderen Bildungen der unbelebten Natur. Im Auftrag der Direktorenkonferenz der Geologischen Dienste der Länder der Bundesrepublik Deutschland wurde eine "Arbeitsanleitung Geotopschutz in Deutschland - Leitfaden der Geologischen Dienste der Bundesrepublik Deutschland" erarbeitet, welche 1996 vom Bundesamt für Naturschutz in Bonn-Bad Godesberg herausgegeben wurde. Die Arbeitsanleitung wurde 2018 überarbeitet und in 2. Auflage in gedruckter Form von den Staatlichen Geologischen Diensten Deutschlands herausgegeben. Exemplare können kostenfrei beim TLUBN via geofoerderung@tlubn.thueringen.de bestellt werden. 

In Geoparken werden geologische und geomorphologische Prozesse und ihre Bedeutung als Grundlage natürlicher Ressourcen, aber auch für die Landnutzung, die Oberflächengestaltung sowie die Wirtschafts- und Kulturgeschichte erlebbar. Dieser Ansatz erfordert gesamtgesellschaftliches Handeln und setzt die Zusammenarbeit unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen voraus. Dabei stehen die wirtschaftliche Entwicklung, die Tourismusförderung und Freizeitgestaltung im Geltungsbereich eines Geoparks im Vordergrund.

Geoparks stellen damit im Unterschied zu den Naturparks keine rechtsverbindliche Schutzkategorie dar. Sie sollen unter dem Aspekt des Erhaltens und der Pflege der sich in ihnen befindenden Geotope sowie ihrer anschaulichen Nutzung in der Umweltbildung vor allem der geotouristischen Erschließung und Vermarktung dienen. Der Geologische Landesdienst unterstützt die Entwicklungen in den Geoparks auch durch die Mitarbeit bei der Umsetzung eines Förderprogrammes für Thüringer Geoparks durch das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz.

Folgende Geoparke bereichern Thüringen mit ihren geotouristischen Angeboten:

Geoförderung

Der Freistaat Thüringen gewährt Zuwendungen für den Erhalt und die Präsentation von Geotopen, einschließlich deren Zertifizierung als „Nationale Geotope“ oder als „Schönste Geotope Deutschlands“ sowie für die Entwicklung von Geoparks. Darin inbegriffen sind auch Zuwendungen, die auf eine Zertifizierung als „Nationaler GeoPark in Deutschland“ und „UNESCO Global Geopark“ auf der Grundlage beschlossener Fördergrundsätze in der jeweiligen geltenden Fassung unter Beachtung der §§ 23 und 44 der Landeshaushaltsordnung (ThürLHO), samt derzu erlassenen Verwaltungsvorschriften sowie der §§ 48, 49 und 49 a des Thüringer Verwaltungsverfahrensgesetzes (ThüVwVG) hinzielen. Zur Detailseite des Förderprogrammes geht es hier.

Tag des Geotops

Seit 2002 findet in jedem Jahr am dritten Sonntag im September der bundesweite Tag des Geotops statt.

An diesem Tag werden von örtlichen Veranstaltern Geotope, aber auch andere geologische Objekte und Geo-Einrichtungen der Öffentlichkeit präsentiert. Die Organisation vor Ort erfolgt dezentral u.a. durch Privatpersonen, Vereine, Museen, Kommunen, Rohstoffbetriebe und Universitäten.

Der Freistaat Thüringen ist gut ausgestattet mit aktiven Geoparks, in denen eine Umweltbildung der besonderen Art angeboten wird.
Diese bietet gute Möglichkeiten, die Institution Geopark als Wissensvermittler und Lernort sowie als erfolgreiche Verbindung von Geologie und aktivem Naturschutz zu präsentieren und zu unterstützen. Die Geoparks vermitteln das geologische, bergbauliche, kulturgeschichtliche und industrielle Erbe der Region und seine Bedeutung für die Öffentlichkeit. Das alles sind nachhaltig wirkende Ansätze für die Umweltbildung, die die belebte und unbelebte Natur einbeziehen und erlebenswert machen.

Alle Akteure freuen sich auf zahlreiche Besucher und Interessenten und bitten, wenn möglich um Voranmeldung.

Veranstaltungen im UNESCO Global Geopark Harz-Braunschweiger Land-Ostfalen

  • 11.09.2022 Führung zur Sülzequelle bei Niedergebra, Lkr. Nordhausen

    Veranstaltet vom Regionalverband Harz e. V.

    Beschreibung: Ausflug ins Zwergenland

    Das verzweigte Quellgebiet des Bächleins Sülze liegt im Wald verborgen. Die zahlreichen Quellaustritte sind kleine Höhleneingänge. Sie werden im Volksmund auch "Zwergenlöcher" genannt. Die ehemalige Bürgermeisterin von Niedergebra Burgrunde Krumm gibt auf der Führung Einblicke in die Entstehung und die Sagen rund um die Sülzequelle.

    Hinweise: Treff: vom Bahnhof Niedergebra kommend in Richtung Bleicherode: hinter der Autobahnbrücke (A 38) Parkmöglichkeit auf der linken Seite.

     

    Treffpunkt: siehe Hinweise

    Beginn: 11.09.2022, 10 Uhr

    Dauer: 2 h

    Verantwortlicher/Ansprechpartner: Frau Burgunde Krumm

    Kontakt: Regionalverband Harz e. V., Tel.: 03946/96410, E-Mail: rvh@harzregion.de

     

     

  • 18.09.2022 Tag der offenen Tür mit Taufe des Gesteins des Jahres in Ellrich, Lkr. Nordhausen

    Casea GmbH

    Beschreibung: Die CASEA GmbH ist Veranstalter und Organisator des Tags des Geotops, der diesmal ganz im Zeichen des Gesteins des Jahres 2022 – Gips – steht. Der Veranstaltung wird auf dem Firmengelände stattfinden und soll in Partnerschaft mit zahlreichen Vereinen und regionalen Akteuren durchgeführt werden. An diesem Tag öffnen wir unsere Werktore und geben Einblick in die Gewinnung und Weiterverarbeitung von Gips und Anhydrit.

    Hinweise: Getränke und Essen können käuflich erworben werden. Festes Schuhwerk ist nötig. Parkplätze begrenzt vorhanden. Anreise per Bahn mit kurzem Fußweg ist empfohlen.

    Treffpunkt: Pontelstraße 3, 99755 Ellrich

    Beginn: 18.09.2022, 10.00 Uhr

    Ende: 16.00 Uhr

    Verantwortliche/Ansprechpartner: André Nöller

    Kontakt: 03633 / 289 200, andre.noeller@casea-gips.de

     

Veranstaltung im UNESCO Global Geopark Thüringen Inselsberg-Drei Gleichen

  • 17.09.2022 Geführte Wanderung: Geologie am Rennsteig, Floh-Seligenthal, Lkr. Schmalkalden-Meiningen

    Veranstaltet von der Gemeindeverwaltung Floh-Seligenthal

    Beschreibung: Route: Rennsteighaus - Tuffsteinbruch - Rennsteig - Lutherweg - Alte Ausspanne - Spannböcke - Ebertswiese - Goldborn - Höhnbergsteinbruch (ca. 7 km) - Bergsee Ebertswiese

    Highlights: Spitterblick, Spitterfall, Bergsee

    Hinweise: Festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung wird empfohlen, Anreise zum Startpunkt mit Buslinie NVG 851 möglich.

    Treffpunkt: Rennsteighaus Neue Ausspanne

    Beginn: 17.09.2021, 10.00 Uhr

    Dauer: ca. 4 - 5 h

    Verantwortlicher/Ansprechpartner: Andrea Jung

    Kontaktadresse: Andrea Jung, GV, Bahnhofstraße 4, Tel.: 03683/408848, E-Mail: info@floh-seligenthal.de

Veranstaltungen im Nationalen Geopark Schieferland

  • 17.09.2022 Geführte Wanderung im Nationalen Geopark Schieferland: Zechsteinriffe der Orlasenke - Entstehung und Landschaftsbildner heute, Ranis, Saale-Orla-Kreis

    Veranstalter: Geopark Schieferland in Thüringen e. V. in Kooperation mit Dr. Matthias Mann (ThINK Jena)

    Beschreibung: Rundwanderung auf dem Geoerlebnispfad Zechsteinriff Pinsenberg mit geofachlicher Führung und Möglichkeit des anschließenden Besuches der Dauerausstellung „Geologie und Bergbau des Orlatals“ im Museum Burg Ranis (weitere Informationen: www.geopfad-pinsenberg.de / www.museum-ranis.de

    Hinweise: Übliche Wanderbekleidung, trittfeste Schuhe, Kinderwagen eingeschränkt möglich, Kosten: 3,00 EUR/Person, Kinder bis 14 Jahre frei

     

    Treffpunkt: Burgparkplatz Ranis, Infotafel Geopark / E-Bike-Ladestation

    Beginn: 17.09.2022, 14.00 Uhr, Museumseinlass bis 16.30 Uhr

    Dauer: ca. 2 h

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Herr Dr. Matthias Mann

    Kontaktadresse: Dr. Matthias Mann, Mühlenstr. 104, 07745 Jena, Tel.: 0172/7915009 oder 01523/6327274 (Hr. Gliesing), E-Mail: matthias.mann@think-jena.de oder gpslth.gs@geopark-schieferland.de

     

  • 18.09.2022 Geführte Wanderung Auf der Fränkischen Linie zur Zinselhöhle, Frankenblick, Lkr. Sonneberg

    Beschreibung: Exkursion auf unbefestigten Pfaden entlang der Fränkischen Linie zur Zinselhöhle. Die abwechslungsreiche Geotour führt am Fuß des Hohen Thüringer Schiefergebirges mit herrlichen Fernblicken nach Franken zum Tal des Lochbaches. Dessen Wasser verschwindet im Untergrund und kommt in der Höhle wieder zum Vorschein. Nach der Besichtigung der Zinselhöhle suchen wir den Quellaustritt des Höhlenbaches im Retschenbachtal. Über die Schalkauer Muschelkalkplatte gelangen wir wieder zur Südrandverwerfung des Schiefergebirges und zum Ausgangspunkt zurück.

    Hinweise: Erw. 10,00 EUR, Kinder 6 EUR, inkl. Zinselhöhlenführung, 5 km Hinweg, wetterfeste Kleidung und stabiles Schuhwerk, ggfs. Mund-Nasenschutz, Anmeldung erforderlich:

    https://www.gebirgspfade.de/monatstour/tag-des-geotop-zinselh%C3%B6hle/

    Treffpunkt: Neues Schloss Rauenstein (96528 Frankenblick, Schlossstraße)

    Beginn: 18.09.2022, 13.00 Uhr

    Dauer: 3 h + Höhle

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Herr Ralf Kirchner

    Kontaktadresse: Naturpark- und Höhlenführer Ralf Kirchner, Mobil: 0173/6767696, E-Mail: gebirgsplateau@gmail.com

     

  • 18.09.2022 Führung und Vorträge zum Geotop/Geopark Schieferland am Technischen Denkmal "Historischer Schieferbergbau Lehesten", Lkr. Saalfeld-Rudolstadt

    Veranstalter: Stiftung TD Historischer Schieferbergbau in Zusammenarbeit mit Geopark Schieferland in Thüringen e. V. und NP Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale e. V.

    Beschreibung: Historischer Schieferbergbau im Staatsbruch und seine heutige Bedeutung als Denkmal und Geotop, Sonderführungen und Vorträge im „Blauen Salon“ zum Tag des Geotops 2022, Abschlusstag der Aktionswoche 08. - 18.09.22 im Technischen Denkmal.

    Hinweise: Wanderbekleidung witterungsbedingt, festes Schuhwerk, geeignet für Kinderwagen; Imbiss-Versorgung im Museumsshop, Führungen gemäß Preisliste www.schiefer-denkmal-lehesten.de

    Treffpunkt: Staatsbruch 17, 07349 Lehesten – Spalthütte/Blauer Salon

    Beginn: 18.09.2022 Führungen: 10/12/14/15.15 Uhr, Dauer ca. 1 h

    Vortrag: 14.30/15.30 Uhr; Dauer: ca. 45 min

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Wolfgang Vogel, Andreas Gliesing

    Kontaktadresse: Wolfgang Vogel, Tel. 0179/4328092, E-Mail: projekt-schiefer-lehesten@gmx.de, Andreas Gliesing, Tel. 0152/36327274, E-Mail: gpslth.gs@geopark-schieferland.de

     

  • 18.09.2022 Geführte Wanderung im Geopark Schieferland: Auf hundertjährigen Spuren mit Vorstellung der Ziegenrücker Kulmfalte als Nationales Geotop, Ziegenrück, Lkr. Saale-Orla-Kreis

    Veranstalter: Geopark Schieferland in Thüringen e. V. und Landschaftspflegeverband Ostthüringer Schiefergebirge / Obere Saale e. V.

    Beschreibung: Wanderung mit ZNL-Führerin Kerstin Höbelt, Route: Kulmfalte (Ziegenrück), Brauershöhe, Fernsicht, Teufelskanzel, Reißertsruh

    Hinweise: Übliche Wanderbekleidung, trittfeste Schuhe, eigene Rucksackverpflegung, Kosten: 4,00 EUR/Person, Anmeldung erforderlich!

    Treffpunkt: „Hotel am Schlossberg“, Paskaer Str. 1, 07924 Ziegenrück

    Beginn: 18.09.2022, 10.00 Uhr

    Dauer: ca. 4 h

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Herr Andreas Gliesing

    Kontaktadresse: Herr Andreas Gliesing, Tel.: 01523/6327274, E-Mail: gpslth.gs@geopark-schieferland.de

     

Veranstaltungen im Nationalen GeoPark Kyffhäuser

  • 18.09.2022 Geologische Sonderführung durch die Barbarossahöhle mit Befahrung des nichtöffentlichen Bereichs "Kristalldecke", Kyffhäuserland OT Rottleben, Kyffhäuserkreis

    Beschreibung: Bei der Besichtigung der einzigartigen Anhydrithöhle wird die Entstehung von Gips im erdgeschichtlichen Abschnitt Zechstein erläutert und der besonderen Facettenreichtum dieses Minerals am Beispiel der in der Barbarossahöhle vorhandenen außergewöhnlichen Ausprägungen wie Alabaster, Schlangengips, Gipslappen und Gipskristallen aufgezeigt.

    Hinweise: feste Schuhe, Jacke (Höhlentemperatur 9 °C), Geleucht und Helm für den nichtöffentlichen Teil erforderlich, Eintritt frei

    Treffpunkt: GeoInfozentrum an der Barbarossahöhle

    Beginn: 18.09.2022, 10.00 Uhr

    Dauer: ca. 2 h

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Anke Schreyer, Jürgen Fischer

    Kontaktadresse: Tel.: 034671/5450, service@hoehle.de

     

  • 18.09.2022 Führung an der Steilwand unterhalb des Kyffhäuser-Denkmals, Kyffhäuser, Kyffhäuserkreis

    Beschreibung: Den Teilnehmern werden am Burghang des Kyffhäusers die durchgeführten Arbeiten zur Steilhangsicherung erläutert. Dies war ein wichtiger Beitrag zur Sicherung der Standfestigkeit des Kyffhäuserdenkmals. Des Weiteren wird die neu gegründete Kyffhäuser-Stiftung mit Ihren Zielen und Aufgaben rund um den Geopark Kyffhäuser und das Kyffhäuser-Areal vorgestellt.

    Hinweise: Outdoor-Bekleidung, Keine Kosten

    Treffpunkt: oberer Parkplatz Kyffhäuser an der Steilwand, Kyffhäuser 4, 99707

    Beginn: 18.09.2022, 10.00 Uhr

    Dauer: ca. 1,5 h

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Andreas Kirchner, Kyffhäuser-Stiftung

    Kontaktadresse: Tel.: 0170/2170990, a.kirchner@kyffhaeuser-stiftung.de

     

  • 18.09.2022 Exkursion auf den Spuren von Dr. Alfred Berg, Bad Frankenhausen, Kyffhäuserkreis

    Beschreibung: In diesem Jahr steht die Exkursion ganz im Zeichen zweier Jubiläen. Das Regionalmuseum kann auf 100 Jahre seit seiner Eröffnung blicken und es ist die 20. Exkursion, die das Museum im und um das Kyffhäusergebirge, gemeinsam mit dem Diplom Geologen Gunter Braniek aus Kromsdorf, durchführt. Die Exkursion wird sich zum Tag des Geotops 2022 auf die Spuren von Dr. Alfred Berg an den Südrand des Kyffhäusergebirges begeben.

    Hinweise: Bitte achten Sie auf dem Wetter angepasste Kleidung und bringen Sie sich Rucksackverpflegung mit.

    Treffpunkt: Schloss Bad Frankenhausen

    Beginn: 18.09.2022, 10.00 Uhr

    Dauer: ca. 4 h

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Antje Kuchenbecker, Regionalmuseum Bad Frankenhausen und Dipl. Geologe Gunter Braniek

    Kontaktadresse: Tel.: 034671-62086, museum@bad-frankenhausen.de  

     

  • 18.09.2022 Lehrgang Präparation von Fossilien, Kindelbrück OT Bilzingsleben, Lkr. Sömmerda

    Fossilienpräparation in der Ausgrabungsstätte Steinrinne Bilzingsleben

    Beschreibung: Ohne die mächtigen Ablagerungen des Muschelkalks im Untergrund der Steinrinne wäre diese weltweit einmalige Urmenschenfundstelle nie entstanden, denn der Muschelkalk ist der Ursprungsort der gelösten Kalke, die sich später als Travertin über den Lagerplatz des Urmenschen legten und damit für dessen Überlieferung sorgten.

    Hinweise: Aufgrund begrenzter Platzanzahl ist eine Anmeldung unter steinrinne@gmail.com erforderlich.

    Treffpunkt: Ausgrabungsstätte Steinrinne, 06578 Kindelbrück OT Bilzingsleben

    Beginn: 18.09.2022, 10.00, 12:00, 14:00 Uhr

    Dauer: ca. 2 h

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Enrico Brühl

    Kontaktadresse: Tel.: 03637550249, steinrinne@gmail.com  

     

Veranstaltungen außerhalb von Geoparks

  • 11.09.2022 Führung "Die Baustein-Geologie des Forstamt Erfurt-Willrode"

    Eine Veranstaltung zum Tag des offenen Denkmals

    Beschreibung: Führung im Forstamt Erfurt-Willrode zur Geologie der regionalen Bausteine

    Hinweise: Wetterfeste Kleidung

    Treffpunkt: Forststraße 71, 99097 Erfurt

    Beginn: 11.09.2021, 11.00 Uhr

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Herr Krause

    Kontaktadresse: 036209/43020 (Forstamt Erfurt-Willrode)

     

  • 18.09.2022 Führung 1. Geologischer Lehrpfad, Stadt Jena

    Veranstaltet von TGV/NABU

    Beschreibung: Führung entlang des 1. Geologischen Lehrpfades mit teilweise neuen Aufschlüssen

    Hinweise: Wetterfeste Kleidung, Einkehrmöglichkeit auf dem Fuchsturm

    Treffpunkt: Schillstraße Jena (vor den Erläuterungs-tafeln)

    Beginn: 18.09.2021, 10.00 Uhr

    Dauer: ca. 3 h

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Conrad Linde

    Kontaktadresse: 03641/666114, E-Mail: colinde@online.de

     

  • 18.09.2022 Geologische Wanderung zum ehemaligen Steinbruch - Krähenhütte, Bad Sulza, Lkr. Weimarer Land

    Veranstaltet von der Kurgesellschaft Heilbad Bad Sulza mbH

    Beschreibung: Aus geologischer Sicht gehört die Region um Bad Sulza zum Triasland. Das typische Gestein ist Muschelkalk. Der achtsame Wanderer findet aber auch „Fremdgestein“ – diese Gesteine sind Zeugen der letzten Eiszeit, die die Oberfläche unserer Region entscheidend gestaltete.

    Hinweise: festes Schuhwerk, kostenfrei

    Treffpunkt: 9:00 Uhr Klinikzentrum 99518 Bad Sulza  

    Beginn: 18.09.2022, 09:20 Uhr Kurpark Bad Sulza am Wasserrad

    Dauer: ca. 2 h

    Verantwortliche/Ansprechpartner: Touristinformation Bad Sulza

    Kontaktadresse: Kurgesellschaft Heilbad Bad Sulza mbH, Telefon: 036461/821-0, E-Mail: elke.meinhardt@bad-sulza.de

     

Das Thüringer Umweltministerium in den sozialen Netzwerken: